Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 08.10.2017

Die Wahrheit bleibt immer wahr

Aus einer Lüge wird keine Wahrheit, so oft sie auch wiederholt wird. Aus einem Irrtum wird keine Wahrheit, so schön er auch garniert und eingefärbt wird. Und aus einer Wahrheit wird nie ein Irrtum, auch wenn sie noch so ungeschickt gesagt oder ausgelebt wird.
Die Wahrheit Gottes ist nicht abhängig von der Ausdruckskraft seiner Leute. Es ist immer gut, wenn das Leben der Christen mit der Wahrheit des Christus übereinstimmt. Aber wahr ist Christus auch, wenn seine Leute ihn schlecht vertreten.
Eine gute Medizin bleibt immer gut, auch wenn der Arzt mal einen schlechten Tag hat. Ein Vermögen auf der Bank bleibt trotzdem gutes Geld, auch wenn der Schalterbeamte gerade einen Fehler macht. Gottes Wort bleibt in sich wahr und gültig, auch wenn manche Christen mehr schlecht als recht danach leben. Wir sehen nicht auf Menschen, sondern auf Christus. Menschen können enttäuschen, Jesus nie. Er ist die ganze, verlässliche Wahrheit über das Leben.

Dein Wort ist nichts als Wahrheit, alle Ordnungen deiner Gerechtigkeit währen ewiglich.
Psalm 119,160




Aus Axel Kühner: Eine Gute Minute,
© Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-1571-5

Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3