Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 17.10.2018

Das Herz verlieren, aber einen klaren Kopf behalten

Viele Gläubige kamen in die Wüste, um auf die Worte des Propheten zu hören. Ein Mann hörte besonders aufmerksam zu, betete mit Inbrunst und gab sich im Glauben vollkommen hin. Am Abend verließ er den Propheten, kam aber sogleich aufgeregt zurückgerannt und rief: "Großer Prophet, heute morgen kam ich auf meinem Kamel zu dir, um dich, den Mann Gottes, zu hören. Jetzt ist mein Kamel weg. Ich war dir gehorsam, achtete auf jedes Wort deiner Belehrung und vertraute ganz auf Gottes Allmacht. Nun ist mein Kamel fort. Ist das die Gerechtigkeit Gottes? Ist das die Belohnung meines Glaubens? Ist das der Dank für meine innigen Gebete?" Der Prophet hörte den aufgeregten Mann ganz ruhig an und antwortete ihm gütig lächelnd: "Binde dich im Glauben fest an Gott, aber binde auch mit Vernunft dein Kamel an den Pflock!" (Arabische Legende)

Wer geduldig ist, der ist weise; wer aber ungeduldig ist, offenbart seine Torheit.
Sprüche 14,29




Aus Axel Kühner: Hoffen wir das Beste,
© Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-1618-5
Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3