Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 14.12.2018

Gott ist im Kommen

Ein Kind ist unterwegs, ein königliches, ein kaiserliches, ein göttliches Kind. Aber fürchte dich nicht, sein Thron ist aus Stroh, seine Zeichen sind Windeln, seine Krone ist aus Dornen, seine Macht ist die Liebe. Die macht es stark, nicht gegen dich, sondern für dich!
Ein kleines, schwaches Kind wird geboren. Aber es hat große und starke Namen. Es heißt Wunderbarer Ratgeber, Gottes Held, Ewiger Vater und Fürst des Friedens. Wie vier kostbare Diamanten leuchten seine Namen im Weihnachtslicht auf. Es sind seine Namen, aber sie meinen uns. Bis in die Namen hinein hat Jesus nichts für sich selber. Er hat alles für uns!

Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heißt Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft groß werde und des Friedens kein Ende.
Jesaja 9,5f




Aus Axel Kühner: Hoffen wir das Beste,
© Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-1618-5
Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3