Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 21.01.2019

Ein Mönch war unterwegs und übernachtete in einem Gasthaus. Um nichts zu vergessen, schrieb er vor dem Schlafengehen auf einen Zettel: "Sandalen unterm Bett, Gewand auf dem Stuhl, Gebetbuch auf dem Tisch und ich im Bett!"
Am nächsten Morgen nahm er den Zettel, suchte seine Sachen zusammen und kleidete sich an. Schließlich kontrollierte er noch einmal alles und las: "... ich im Bett!"
Er fing an sich im Bett zu suchen, konnte sich aber beim besten Willen nicht finden. Er schaute in jeden Winkel des Zimmers, vergeblich. Und der Gedanke, sich verloren zu haben, ließ ihn erschöpft ins Bett sinken. Nach einiger Zeit kam er wieder zu sich, verglich noch einmal mit dem Zettel: "... ich im Bett!" Ein Stein fiel ihm vom Herzen, er hatte sich wiedergefunden.

Wer geduldig ist, der ist weise; wer aber ungeduldig ist, offenbart seine Torheit!
Sprüche 14,29




Aus Axel Kühner: Aus gutem Grund,
© Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-5269-6
Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3