Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 12.02.2019

Jeden Abend, an dem wir einen Tag bedenken und an Gott zurückgeben, üben wir das Abschiednehmen ein. Und wenn wir uns zum Einschlafen loslassen, lernen wir ein ganz klein wenig das Sterben. Aber wir tun es in der Hoffnung, am Morgen für einen neuen Tag zu erwachen. Und so sollte das Sterben einüben darin bestehen, jeden Tag neu in dem Wissen zu leben, dass wir Gottes Kinder sind, dessen Liebe den Tod längst überwunden hat.

Denn das ist der Wille meines Vaters, dass, wer den Sohn sieht und glaubt an ihn, das ewige Leben habe; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.
Johannes 6,40




Aus Axel Kühner: Aus gutem Grund,
© Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-5269-6
Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3