Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 16.04.2019

Prodikos von Kreos kam gerade von einem Rhetorikkurs in seinen Heimatort zurück, da wollten ihn seine Freunde verulken: "Prodikos, wir möchten die Sonne verklagen. Wenn wir morgens in die Stadt gehen, scheint sie uns ins Gesicht. Kehren wir abends zurück, scheint sie uns wieder ins Gesicht. Gegen die Einwohner anderer Orte verhält sie sich nicht so. Das ist doch nicht gerecht!"
Prodikos bestellte die Leute für den nächsten Tag und sagte: "Ich habe mit der Sonne gesprochen, und sie hat mir auf meine Einwände hin versichert, dass - wenn ihr nachmittags in die Stadt geht und morgens von dort zurückkommt - sie euch immer den Rücken zukehren will. Ich habe die Sache also einvernehmlich geklärt. Und hier ist meine Rechnung!"

Wer eine Grube gräbt, der kann selbst hineinfallen, und wer eine Mauer einreißt, den kann eine Schlange beißen.
Prediger 10,8




Aus Axel Kühner: Aus gutem Grund,
© Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-5269-6
Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3