Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 11.06.2019

"Wir begreifen es im Gewimmel der Menschen so schwer. Wenn wir es erkannt haben, vergessen wir es so leicht: Was es heißt, Mensch zu sein und zu tun, was Gott von uns erwartet. Möchten wir es doch von Lilie und Vogel lernen, und, wenn wir es vergessen haben, wieder lernen. Vielleicht nicht auf einmal und vollständig, so doch etwas davon und nach und nach. Denn das wäre von Vogel und Lilie zu lernen: Einwilligen. Sich freuen!" ( Sören Kierkegaard)

Seht die Vögel unter dem Himmel an: sie säen nicht, sie ernten nicht, sie sammeln nicht in die Scheunen; und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr denn nicht viel mehr als sie?
Schaut die Lilien auf dem Feld an, wie sie wachsen: sie arbeiten nicht, auch spinnen sie nicht. Ich sage euch, dass auch Salomo in aller seiner Herrlichkeit nicht gekleidet gewesen ist wie eine von ihnen.
Matthäus 6,26.28f




Aus Axel Kühner: Aus gutem Grund,
© Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-5269-6
Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3