Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 27.08.2020

Die Hauptperson

Ich besuche eine Frau, die alleine lebt und um ein seelsorgerliches Gespräch gebeten hat. Sie empfängt mich freundlich und führt mich in die gute Stube. Ich schaue mich um und sehe an einer Wand über einer hübschen, alten Kommode eine Menge alter Fotografien. Als ich interessiert auf die Bilder blicke, sagt die Frau: "Hier können Sie meine ganze Familie sehen. Jesus, die Hauptperson (dabei zeigt sie auf ein Christusbild in der Mitte), und hier Mutter und Vater, meine Geschwister mein verstorbener Mann, meine Neffen und Nichten!"
Als ich wieder gegangen bin, muss. ich noch immer an den Satz denken: Jesus, die Hauptperson!"

Ist in unserer Familie, in unserem Leben auch Jesus die Hauptperson? Oder dreht sich alles um unser dickes Ich, einen anderen Menschen, den wir zum heimlichen Gott unseres Lebens machen? Hängen wir an Jesus oder an uns selbst und anderen Menschen? - Vom König Hiskia heißt es in 2. Könige 18,6f:

"Er hing dem Herrn an und wich nicht von ihm ab. Und der Herr war mit ihm, und alles, was er sich vornahm, gelang ihm!"



Aus Axel Kühner: Überlebensgeschichten für jeden Tag,
14. Auflage, © Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-1612-6

Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3