Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Gedanken für den Tag - Druckversion dieser Seite Druckversion - NEU! Text versenden

Gedanken für den Tag

Gedanken für den 31.12.2020

Von guten Mächten

Ich sagte zu dem Engel, der an der Pforte des neuen Jahres stand: Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes der Ungewissheit entgehen kann! Aber er antwortete: Geh nur hinein in die Dunkelheit und lege deine Hände in die Hand Gottes! Das ist besser als ein Licht und sicherer als ein bekannter Weg!

(Gleichnis eines chinesischen Christen)

Danke, Vater, dass du mich in deinen Händen hältst.
Hände, die eingreifen, wo es nötig ist.
Hände, die mir eine Richtung angeben.
Hände, die mich tragen, mir aufhelfen
und mich auch zurechtweisen.
Hände, die nicht tatenlos zusehen,
sondern unbegreiflich liebevoll eingreifen.

Diese Liebe ist oft so überwältigend,
dass ich sie nicht begreifen kann.
Oft meine ich, du strafst mich
durch irgendwelche Schwierigkeiten
und Probleme; doch dann stelle ich fest,
dass du mir gerade in solchen Situationen
deine Liebe zeigst, indem ich lernen kann,
mich immer mehr auf dich zu verlassen,
dir allein zu vertrauen.

In diesen liebevollen Händen fühle ich
mich frei und geborgen. Ich kann mich
selbst in ihnen kennenlernen und so entfalten,
dass ich für andere zu einer Persönlichkeit werde.
Eine Persönlichkeit, die Licht, Freude,
Zufriedenheit, Geborgenheit,
Wärme und Liebe ausstrahlt
und somit für andere zum Bezugspunkt,
zur Orientierung, zum Helfer und Ruhepol wird.

Danke, Vater, dass du mich in deinen Händen hältst.

(Iris Breuninger)

"So hoch der Himmel über der Erde ist, lässt er seine Gnade walten über denen, die ihn fürchten!"

(Psalm 103,11)

Der du die Zeit in Händen hast,
Herr, nimm auch dieses Jahres Last
und wandle sie in Segen.

(Jochen Klepper)

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr

(Dietrich Bonhoeffer)




Aus Axel Kühner: Überlebensgeschichten für jeden Tag,
14. Auflage, © Aussaat-Verlag, D-Neukirchen-Vluyn.
ISBN: 3-7615-1612-6

Warnschild

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst. Der feste Halt göttlicher Verheißungen aber macht Mut
Peter Hahne: Worauf man sich verlassen kann - Johannis ISBN 3-501-05935-3