Bundesverband Deutscher Stiftungen
Startseite - Hilfe für Ost-Timor - miriam-stiftung hilft

miriam-stiftung unterstützt das Projekt Haus Esperanca

Das Team von Haus Esperanca besteht z.Zt. aus rd. acht sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Deutschland, Brasilien, Indonesien, Schweiz und Süd-Korea. Außerdem aus freiwilligen einheimischen Helferinnen und Helfern. Die Personalkosten des Teams werden über WEC bezahlt, von entsendenden Gemeinden, Freundeskreisen und Organisationen finanziert.


Das Team,
mit der deutschen Leiterin Andrea Arnold (hinten links)

Neben den Kosten der Mitarbeiter entstehen natürlich auch nicht unbeträchtliche sonstige Kosten für den laufenden Betrieb:

  • Miet- und Nebenkosten für Grundstück und Gebäu-de (einschl. baulicher Erweiterungen)
  • Schulungs-, Lern- und Spielmaterial
  • Aufbau einer Bibliothek
  • Verpflegung der Kinder und Jugendlichen
  • Kosten für das Fahrzeug
  • Technische Ausstattung für Lehr- und Lernprojekte

Seit Herbst 2005 hat die miriam-stiftung hierfür in vollem Umfang die Finanzierung übernommen.

Gegen konkreten Kostennachweis werden die Unterstützungsbeträge nach Ost-Timor überwiesen. Mit den Team-Mitarbeitern, insbesondere mit der Leiterin Andrea Arnold aus Deutschland, besteht ein enger Kontakt und Informationsaustausch.

Im April 2010 konnte sich der Stiftungsvorstand im Rahmen einer privaten Reise vor Ort in Osttimor ein Bild über die wichtige Arbeit der sehr engagierten Team-Mitarbeiter machen. Im Sommer 2010 berichtet Andrea Arnold an verschiedenen Orten Deutschlands (u.a. am 26. August in Dortmund) über die Tätigkeit von Haus Esperanca.


Aus Platzgründen musste 2006 die überdachte Fläche erweitert werden. Die miriam-stiftung übernahm die Kosten


Hier wird der Sockel gegossen.


In 2007 finanzierte die miriam-stiftung die Anschaffung des dringend benötigten neuen (gebrauchten) Fahrzeugs.


Abina trägt Veronika

Wenn der Stärkere dem Schwächeren hilft, werden in der Regel beide glücklich

Wer hilft mit?
Möglichkeiten dazu unter Stiftungsförderung